Räucherofen Gas / elektrisch

Räucherofen Gas / Elektrisch groß⇒ Zurück zur Vergleichstabelle

Vorteile Räucherofen Gas / Elektrisch:

  • aus Edelstahlblech
  • gute Abdichtung
  • solide Verarbeitung
  • passendes Heizgerät gegen geringen Aufpreis
  • viel Zubehör (Haken, Körbe, Räuchermehl)
  • spülmaschinengeeignetes Zubehör
  • Modell 2 ideal zum Kalträuchern
  • integriertes Thermometer
  • mit Räucheranleitung

Nachteile:

  • mäßige Wärmeisolierung
  • keine Glasscheibe
  • leicht scharfe Kanten an der Tür
  • sollte nicht dauerhaft im Freien stehen

Modell 1 – Höhe 80 cm: bei Amazon kaufen*   Modell 2 – Höhe 120 cm: bei Amazon kaufen*

Bestes Einsteiger-Modell: Räucherofen Gas oder elektrisch

Räucherofen Gas oder elektrischAls Einstiegsmodell überzeugt mich dieses Modell am meisten. Bereits beim Kauf könnt ihr, gegen einen geringen Aufpreis, zwischen einem Räucherofen Gas oder einem elektrischen Räucherofen mit Heizspirale wählen. Diejenigen unter euch die lieber klassisch mit Holz räuchern möchten oder das Kalträuchern bevorzugen, können das Gerät auch komplett ohne Heizelement bestellen. Ihr könnt diesen Räucherofen in 2 verschiedenen Ausführungen erhalten. Modell 1 verfügt über eine Höhe von 80 cm. Die größere Variante – Modell 2 ist 120 cm hoch und eignet sich vor allem gut zum Kalträuchern. Das Gerät wird euch bereits vormontiert und mit viel Zubehör nach Hause geliefert. Die beiliegende Räucherfibel gibt euch einen schnell Einstieg in die Welt des Räucherns. Laut Händler können in Modell 1 bis zu 15 Fische geräuchert werden. Die große Variante – Modell 2 eignet sich für ca. 35 Fische. Der Räucherofen wurde aus gutem Edelstahlblech gefertigt, wodurch er nicht nur optisch ein Blickfang, sondern ist auch sehr robust ist.

Umfangreiches Zubehör

Räucherofen Gas viel ZubehörNeben dem Räucherschrank werden euch 2 Fischkörbe und ein Flachrost zum waagerechten Räuchern geliefert. Der Lieferung liegen auch 5 Kastenhaken und 5 S-Haken bei, um hängend zu Räuchern. Das Fett wird automatisch von der Abtropfwanne aufgefangen und die Reinigung euch damit sehr erleichtert. Für das Heizen mit Holzkohle wird euch ein Edelstahlkasten mitgeliefert und auch für das Räuchermehl gibt es eine separate Schale. Alle Zubehörteile sind ebenfalls aus Edelstahlblech gefertigt, daher sehr robust und können in der Spülmaschine gereinigt werden. Mit dem integrierten Thermometer könnt ihr die Temperatur im Räucherofen ständig überprüfen. Für den direkten Einstieg, wird euch sogar das Räuchermehl bereits mitgeliefert. Bis auf ein paar Fische oder Fleisch, benötigt ihr nichts weiter für euren ersten Räucherversuch.

Gutes Material und solide Verarbeitung

Der elektrisch oder mit Gas betriebene Räucherofen* lässt sich sehr leicht reinigen, da alle Teile herausnehmbar sind. Auch die Verarbeitung des Ofens ist ordentlich. Alle Schweißpunkte sind sauber gesetzt und es lassen sich auch keine unschönen Schweißnähte erkennen. Dieser Räucherschrank lässt nur wenig Rauch entweichen, da er gut abgedichtet ist. Er wurde aus Edelstahlblech, also mit Edelstahl überzogenen Blech, gefertigt. Auch nach vielen Anwendungen konnten bisher keine Roststellen festgestellt werden. Dennoch ist anzumerken, dass nicht jeder Edelstahl, entgegen vieler Behauptungen, komplett rostfrei ist. Der Korrosionsprozess findet nur wesentlich langsamer statt. Nach viel Zeit im Freien, kann auch dieser Räucherofen aus Edelstahlblech zu rosten beginnen. Ebenso gefährlich sind Kratzer, die die dünne Edelstahlschicht abtragen. Ist das darunterliegende Blech erst einmal Sauerstoff ausgesetzt, wird es auch hier Roststellen geben. Ich empfehle euch deshalb diesen Räucherofen nicht das ganze Jahr über Wind und Wetter auszusetzen, bzw. vorsichtig mit Rosten und Körben umzugehen. Wer Rost von vorne herein vermeiden möchte, sollte sich am besten diesen Räucherschrank komplett aus V2A-Edelstahl ansehen. Ausführlichere Informationen zu den unterschiedlichen Edelstahlsorten findet ihr hier.

Räucherofen Gas mit 2 kW GasbrennerHeizelemente sind gut auf den Räucherofen abgestimmt (Gas oder elektrisch)

Wer gleich ein Heizgerät mitbestellt, kann dieses ganz einfach im unteren Bereich des Räucherofens einsetzen. Die elektrische Heizspirale (2000 Watt) lässt sich sehr präzise einstellen und bringt den Innenraum erstaunlich schnell auf die optimale Temperatur. Auf dem integrierten Thermometer könnt ihr diese auch sehr leicht überwachen.  Falls ihr nicht auf Strom angewiesen sein wollt, könnt ihr euch auch für einen Räucherofen Gas (2500 Watt) entscheiden. Allerdings ist der Gasbrenner etwas schwerer zu regulieren und erfordert etwas mehr Übung, als die elektrische Heizschleife. Ich bin mir jedoch sicher, dass ihr nach ein paar Versuchen auch das im Griff haben werdet. Falls ihr noch nicht genau wisst, welche Heizmethode die Richtige für euch ist, könnt ihr euch diesen Blogeintrag von mir einmal genauer ansehen.

Minimale Mängel

Natürlich ist dieser Räucherofen für den relativ günstigen Preis nicht vollkommen tadellos. Unter anderem wird der teilweise etwas scharfkantige Türöffner und die mäßige Wärmeisolierung bemängelt. So ist dieser Räucherschrank im Winter, bei Temperaturen um den Gefrierpunkt, zum Heißräuchern eher ungeeignet. Wer sehr viel auf einmal oder überwiegend Kalträuchern möchte, dem raten ich außerdem zu dem größeren Modell 2.


Fazit zum Räucherofen Gas / Elektrisch

Der Räucherofen Gas / Elektrisch ist ganz klar der Sieger unter den Einstiegsgeräten. Wer erste Erfahrungen im Gebiet des Räucherns sammeln möchte und dabei wenig investieren will, dem kann ich dieses Gerät absolut empfehlen. Er bringt dank des umfassenden Zubehörs alles mit, um sofort mit dem Räuchern loslegen zu können. Beim Kauf könnt ihr bereits zwischen einem Räucherofen Gas oder der elektrischen Variante wählen. Die Heizelemente sind dabei optimal auf diesen Räucherofen abgestimmt. Auch habt ihr die Möglichkeit zwischen 2 verschiedenen Größen zu wählen. Modell 2 eignet sich besonders gut zum Kalträuchern und bietet viel Platz. Dieser Schrank ist solide verarbeitet, lässt wenig Rauch entweichen und ist leicht zu reinigen. Alle Zubehörteile sind außerdem spülmaschinengeeignet. Auch das Preis-Leistungsverhältnis ist bei diesem Modell einfach überragend.

Letzte Aktualisierung am 15.06.2017 um 10:19 Uhr, inkl. MwSt. zzgl. Versand

Technische Details

Lieferumfang

Letzte Aktualisierung am 15.06.2017 um 10:19 Uhr, inkl. MwSt. zzgl. Versand

Technische Details

Lieferumfang

⇒ Zurück zur Vergleichstabelle

Du hast Erfahrungen / Fragen zum Räucherofen Gas / Elektrisch? Dann lass es mich wissen:


8 Kommentare zu “Räucherofen Gas / elektrisch

    1. Hallo Enzo,
      der Rauch steigt von alleine nach oben und wird bei geschlossener Tür automatisch innen gehalten. Viele Grüße, Robert

  1. Hallo Robert.Ich habe noch eine Frage bez. Heissräuchern: Muss hier ebenfalls das Räuchermehl separat in Brand gesteckt/ zum glimmen gebracht werden oder passiert dies „automatisch“ durch die abgegebene Hitze des darunterliegenden Heizelementes (hier speziell das elektrische)?
    Danke für deine Hilfe.

    1. Eine genaue Anleitung zur Benutzung der elektrischen Heizschleife findest du hier unter Punkt 1.3. Beste Grüße und viel Erfolg!

  2. Hallo Robert. Ich habe eine Frage bez. Kalträuchern: Benötige ich hierzu zwangsläufig einen separaten Kaltraucherzeuger oder funktioniert dies auch mit der mitgelieferten Elektroheizung?
    Das gleiche bez. der Größe: funktioniert Kalträuchern nicht auch mit auch der kleinen Variante?
    Vielen Dank für die Info.

    1. Hallo Raimund,
      grundsätzlich ja. Das wichtigste beim Kalträuchern ist, dass die Temperatur nicht über 30 °C steigt. Die Elektroheizung wird hier garnicht benötigt. Das Räuchermehl wird in der Räuchermehlschale (ist beim Gerät dabe) platziert und an einer Stelle zum glimmen gebracht. Die Glut frisst sich langsam durch das Mehl und erzeugt dabei Rauch. Der Vorteil bei einem Kaltraucherzeuger ist, dass dieser eine Schneckenform besitzt und die Glut sich sehr langsam und gleichmäßig „durchfrisst“. In der Räuchermehlschale kann es passieren, dass die Glut zu schnell ist (dabei viel Wärme produziert) oder einfach erlischt ohne das gesamte Räuchermehl zum Glimmen gebracht zu haben. Ein Kaltraucherzeuger ist da einfach effizienter, unbedingt nötig ist er aber nicht. Du kannst ja erst einmal ohne probieren und schauen wie du damit klar kommst.
      Kalträuchern ist prinzipiell mit allen Räucherschränken möglich. Hier gilt die Faustregel: je höher der Schrank desto besser die Räucherergebnisse. Zum einem weil die Wärme die von den glimmenden Mehl ausgeht den höheren/größeren Schrank weniger erwärmt und weil durch die Höhe eine bessere Luftzirkulation entsteht – wodurch sich weniger Kondenswasser am Räuchergut und an den Wänden ablagert. Solltest du also öfter Kalträuchern rate ich dir eher zu dem größeren Modell um gute Räucherergebnisse zu bekommen. Mit einem größeren/höheren Gerät ist das einfacher.
      LG, Robert

  3. Hallo Robert. Meinen Mann und mich überzeugt der Räucherschrank auf ganzer Linie – wirklich ein super Gerät für Einsteiger. Haben die Elektro-Variante gewählt und die Temperatur lässt sich gut regeln. Grüße, C.

    1. Hallo Christiane. Eine Elektro-Heizung ist zu Beginn absolut zu empfehlen, später kann man bei Bedarf immer noch umsteigen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code