Ultranatura „Denver“

Einstiegs-Smoker „Denver“ aus dem Hause Ultranatura 

direkt zum Produkt*

Der „Denver“ von Ultranatura eignet sich sowohl zum Grillen mit direkter Hitze, als auch zum Garen/Smoken mit indirekter Hitze und fällt dabei durch ausreichend Fläche in Brenn- und Garkammer, sowie viel Ablagefläche positiv auf. Schwächen hat dieser Smoker bei der Verarbeitung des an sich guten Materials.

Beim Aufbau hakt es

Auch bei diesem Smoker treten beim Aufbau einige Probleme auf. Für einige Kunden war die Montage der Brennkammer beschwerlich, da Bohrungen ungenau waren und die Anleitung nicht vorgibt welche Schrauben an welcher Stelle zu verwenden sind. Bei anderen Käufern lief der Aufbau problemlos in knapp zwei Stunden ab. Vor allem die Holzgriffe sind instabil und sollten von vornherein mit längeren Schrauben angebracht werden, denn sonst haltet ihr diese bald lose in den Händen.

Dicke Hülle für einen Einsteiger – mit Lücken

Das Gehäuse des Ultranatura „Denver“* ist aus pulverbeschichtetem Stahl gefertigt und die Wanddicke beträgt 1,5-2 mm, was bei einem Einstiegsgerät recht ordentlich ist. Aufgrund der dickeren Wandstärke gegenüber anderen Geräten der „Einsteiger“-Kategorie hält der Smoker über 1 bis 1 ½ Stunden die Temperatur in der Garkammer relativ konstant. Neben den schwachen Schweißnähten fiel manch einem Kunden auch eine undichte Stelle am Deckel der Garkammer auf – zusätzlich ist hier feuerfestes Silikon oder Abdichtband zu empfehlen. Leider hat der „Denver“ außerdem nur verchromte Grillroste spendiert bekommen – porzellanisierte oder emaillierte Roste wären hier die bessere Option gewesen.

Auch für Anfänger leicht zu bedienen

Dieses Modell verfügt wie die anderen Modelle der Einsteiger-Klasse über eine Zufuhrklappe an der Brennkammer wie auch einen Schornstein an der Garkammer über die sich die Luftzufuhr gut regeln lassen. Die zwei 24 cm großen Stahlräder ermöglichen ein einfaches Bewegen des Smokers an die jeweils gewünschte Stelle. Das in den Deckel integrierte Thermometer zeigt die Temperatur in Grad Fahrenheit und Grad Celsius an.

Auf dem mehrteiligen Grillrost aus verchromtem Stahl ist genügend Platz zum Grillen oder Garen. Der über dem Rost der Garkammer liegende Warmhalterost bietet weitere Fläche zum Zwischenlagern von Grillgut an. Eine große Ablagefläche ist frontseitig vor der Garkammer angebracht und wird durch ein Gitter für größere Gegenstände wie z. B. Brikett-Packungen unter der Garkammer ergänzt. Leider ist der Kohlerost bei diesem Modell nicht höhenverstellbar, somit ist ein scharfes Anbraten direkt über der Flamme nicht möglich. Ein Fettauffang ist nicht integriert, daher bildet sich auf Dauer, wenn nicht regelmäßig gereinigt wird, eine schmierige Schicht in der Garkammer. Ebenso fehlt eine Ascheauffang-Box, um die zurückbleibende Asche nach dem Grillen/Garen leicht entsorgen zu können.


Fazit

Der Ultranatura „Denver“ weist durch seine Wanddicke von knapp 2 mm die beste Wärmedämmung der Einsteiger-Kategorie vor, hat allerdings Schwächen bei der Verarbeitung. Mehrere Kunden hatten Probleme beim Montieren der Brennkammer. Nach den Aufbauschwierigkeiten macht der Smoker allerdings große Freude und liefert überzeugende Ergebnisse. In Sachen Preis-Leistungsverhältnis kann man mit diesem Modell nichts falsch machen.

direkt zum Produkt* – 155,39 €

 

Vorteile:.

  • Hitzebeständiger Stahl mit Pulverbeschichten
  • Hält die Wärme für 1 – 1 ½ Stunden relativ konstant
  • Gute Regelung der Luftzufuhr
  • 24 cm Stahlräder für leichten Transport
  • Integriertes Thermometer
  • Ausreichend großes Grillrost
  • Warmhalterost
  • Frontseitige Ablagefläche
  • Weitere Ablagefläche unter der Garkammer

Nachteile:.

  • Teilweise ungenaue Bohrungen für die Montage
  • Instabile Holzgriffe
  • Qualm entweicht
  • Schweißnähte wirken schwach
  • Grillrost nur verchromt
  • kein Fettauffang
  • keine Ascheauffang-Box

Lieferumfang

Technische Details

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code