Die Räuchertonne im Vergleich – zeitlos modern räuchern

Der Klassiker unter den Räucheröfen ist wohl die Räuchertonne. Während sie früher aus massivem Holz gefertigt wurde, findet man heute hauptsächlich Räuchertonnen aus Edelstahl oder verzinktem bzw. aluminiertem Stahl.

Beheizt werden diese Geräte klassisch mit Holz. Inzwischen findet man aber auch Räuchertonnen die bequem mit einem Gasbrenner betrieben werden können.

Räuchertonne Test - leckerer frischer Fisch

Welche Räuchertonne passt am besten zu mir?

Besonders beliebt ist die Räuchertonne, da sie flexibel einsetzbar ist. Dank des geringen Gewichts und den angebrachten Tragegriffen könnt ihr sie leicht transportieren und auf einen Angelausflug mitnehmen.

Da Räuchertonnen entweder mit Holz oder Gas betrieben werden, seid ihr unabhängig von Strom. Die Räuchertonne eignet sich daher hervorragend für Angler und Camper.

Für ambitionierte Einsteiger & Profis:

Der El Fuego Portland Gas-Smoker wird von Räucher-Experten sowie Freunden des Smokens immer wieder gelobt. Die Temperatur lässt sich bequem über den mitgelieferten Gasbrenner steuern und es gibt auf 3 Ebenen reichlich Platz für Räuchergut im Inneren.

Durch den Rauchabzug entsteht auch eine angemessene Luftzirkulation. Das Preis-Leistungsverhältnis ist ideal – eine Räuchertonne die ich ohne Bedenken empfehlen kann. 

El Fuego Portland Räuchertonne im Test

Räuchertonne mit Holz-Befeuerung:

Wer sich eine mit Holz betriebene Räuchertonne wünscht, ist mit dem Barbecook XL gut beraten. Das Besondere ist die mitgelieferte Wasserschale welche genutzt werden kann, um zusätzlich Wasserdampf zu erzeugen. So bleibt das Räuchergut schön saftig. Die Luftzufuhr wird einfach über zwei Schiebe-Regler gesteuert.

Zum Kalträuchern:

Aufgrund der schmalen und hohen Gehäuse eignen sich Räuchertonnen auch relativ gut zum Kalträuchern. Eine ordentliche Luftzirkulation wird durch die Schornstein-Bauweise gewährleistet.

Wenn ihr hauptsächlich Kalträuchern wollt empfehle ich euch eine Räuchertonne von mindestens einem Meter Höhe um optimale Ergebnisse zu erzielen. Alternativ könnt ihr euch dafür bei den Räucherschränken umsehen.

Zu jedem Modell könnt ihr meinen ausführlichen Erfahrungsbericht lesen.

Robert-Räucherofen Test-web

Hallo Räucher- & Smoker-Freunde!

Mein Name ist Robert und meine Leidenschaft ist das Angeln, Räuchern und Smoken. Vor einigen Jahren begab ich mich auf die Suche nach meinem ersten Räucheröfen. Leider war das sehr aufwendig, da der Markt sehr unübersichtlich ist.

Inzwischen habe ich schon einige Räucheröfen ausprobiert und auch einen Smoker angeschafft. Gerne helfe ich euch bei der Suche nach den perfekten Modell. Auf meiner Seite findet ihr sowohl Einsteiger- als auch Profi Geräte.

Viel Spaß beim Lesen, Euer Robert

Die besten Räuchertonnen – meine Empfehlung:

Beste Preis-Leistung
El Fuego Portland Räuchertonne im Test
★★★★★
Material:★★★★★
Materialart:aluminierter Stahl
Verarbeitung:★★★★
Handhabung:★★★★★
Preis-Leistung:★★★★★
Fassungsvolumen:🐟🐟🐟🐟🐟
Heizmethode:Gasbrenner
Roste, Haken & Abtropfschale 
Thermometer & Rauchabzug 
Beste Preis-Leistung
El Fuego Portland Räuchertonne im Test
★★★★★
Material: ★★★★★
Materialart: aluminierter Stahl
Verarbeitung: ★★★★
Handhabung: ★★★★★
Preis-Leistung: ★★★★★
Fassungsvolumen: 🐟🐟🐟🐟🐟
Heizmethode: Gasbrenner
Roste, Haken & Abtropfschale 
Thermometer & Rauchabzug 
Klassisch mit Holz
Barbecook XL Räuchertonne im Test
★★★★+
Material:★★★★★
Materialart:aluminierter Stahl
Verarbeitung:★★★★★
Handhabung:★★★★
Preis-Leistung:★★★★
Fassungsvolumen:🐟🐟🐟🐟
Heizmethode:mit Holz
Roste, Haken & Abtropfschale 
Thermometer & Rauchabzug 
Klassisch mit Holz
Barbecook XL Räuchertonne im Test
★★★★+
Material: ★★★★★
Materialart: aluminierter Stahl
Verarbeitung: ★★★★★
Handhabung: ★★★★
Preis-Leistung: ★★★★
Fassungsvolumen: 🐟🐟🐟🐟
Heizmethode: mit Holz
Roste, Haken & Abtropfschale 
Thermometer & Rauchabzug 
Räuchertonne mit Gasbrenner
Landmann Räuchertonne im Test
★★★★+
Material:★★★★★
Materialart:aluminierter Stahl
Verarbeitung:★★★★★
Handhabung:★★★★★
Preis-Leistung:★★★
Fassungsvolumen:🐟🐟🐟🐟🐟
Heizmethode:Gasbrenner
Roste, Haken & Abtropfschale 
Thermometer & Rauchabzug 
Räuchertonne mit Gasbrenner
Landmann Räuchertonne im Test
★★★★+
Material: ★★★★★
Materialart: aluminierter Stahl
Verarbeitung: ★★★★★
Handhabung: ★★★★★
Preis-Leistung: ★★★
Fassungsvolumen: 🐟🐟🐟🐟🐟
Heizmethode: Gasbrenner
Roste, Haken & Abtropfschale 
Thermometer & Rauchabzug 

Was macht eine gute Räuchertonne aus?

1. Auf die Größe der Räuchertonne achten

Zum einem kommt es auf die Größe der Räuchertonne an, die dann relevant ist, wenn ihr mehrere Stücke Fleisch oder einige Fisch auf einmal räuchern wollt. Die ersten drei Modelle in der obigen Tabelle zählen zu den größeren Modellen.

Doch auch die etwas größeren Modelle lassen sich Dank der Tragegriffe problemlos transportieren und auch in einem normalen Kofferraum verstauen. So seid Ihr immer flexibel und könnt die Räuchertonnen genau dort einsetzen wo Ihr möchtet. 

Die nachfolgenden kleineren Modelle haben nur ein geringes Fassungsvolumen. Das Räuchern größerer Fleischstücke oder ganzer Hühner und Spareribs wäre hier kaum möglich. Alternativ könnt ihr euch auch bei den größeren Räucherschränken umsehen.

Räuchergut direkt aus der Räuchertonne

Leckeres Räuchergut frisch aus der Räuchertonne 

2. Das passende Material für Räuchertonnen

Ein weiterer entscheidender Faktor ist das Material der Räuchertonne. Es sind hauptsächlich drei Materialien vertreten: verzinktes Stahlblech, hitzebeständig lackiertes Stahlblech oder Edelstahl.

Von verzinktem Stahl raten einige Räucher-Experten jedoch ab. Sobald die Zinkschicht einmal zu hohen Temperaturen ausgesetzt ist, kann diese oxidieren und gesundheitsgefährdende Gase entstehen lassen.

Mit einer Räuchertonne aus lackiertem Stahl oder Edelstahl geht ihr auf Nummer sicher. Die Lebensdauer ist bei diesen Materialien am höchsten, sodass Ihr euch lange Zeit an leckerem Räuchergut erfreuen könnt. Besonders Edelstahl gilt als sehr korrosionsbeständig und robust.

3. Wie können Räuchertonnen beheizt werden?

Über die gewünschte Heizmethode sollte Ihr euch im Klaren sein. Bei den Räuchertonnen wird hauptsächlich mit kleinen Holzscheiten, Holzchips oder Räuchermehl geheizt. Deswegen wird hierbei oft vom Räuchern im klassischen Sinne gesprochen.

In der obigen Vergleichstabelle findet ihr auch zwei Modelle, die mit Gas beheizt werden. Besonders für Einsteiger können Räuchertonnen mit Gasbrenner von Vorteil sein. Diese lassen sich leichter Regulieren und sorgen von Anfang an für tadellose Ergebnisse.

Aufgrund der sehr konstanten Temperaturen im Inneren lassen sich z.B. auch Spareribs über einen langen Zeitraum perfekt in einer mit Gas betriebenen Räuchertonne zubereiten. 

Klassische Varianten der Räuchertonne:

Heutzutage sind viele verschiedene Modelle, u.a. mit Gasbrennern, auf dem Markt zu finden. Zu den ursprünglichen Modellen zählen hingegen die Teleskop-Räuchertonnen, die sich stufenlos verstellen und an die Größe des Räucherguts anpassen lassen sowie einfache runde Räuchertonnen.

Dabei gibt es Modelle die haben nur eine Deckelöffnung, andere hingegen haben zusätzlich eine große Seitentür. Im Folgenden werde ich einige klassische Räuchertonnen kurz vorstellen und auf Unterschiede eingehen. Von dort aus gelangt ihr außerdem zu den ausführlichen Berichten.

Räuchertonne mit Gasbrenner

Konstante Temperatur & leichte Regulierung. So gelingen selbst Spareribs und große Mengen Räuchergut auf Anhieb.

Weitere klassische Räuchertonnen:

Klassiker aus Edelstahl
Edelstahl Räuchertonne mit Seitentür
★★★★
Material:★★★★★
Materialart:Edelstahl
Verarbeitung:★★★
Handhabung:★★★★
Preis-Leistung:★★★★
Fassungsvolumen:🐟🐟
Heizmethode:mit Holz
Roste, Haken & Abtropfblech 
Thermometer & Rauchabzug 
Klassiker aus Edelstahl
Edelstahl Räuchertonne mit Seitentür
★★★★
Material: ★★★★★
Materialart: Edelstahl
Verarbeitung: ★★★
Handhabung: ★★★★
Preis-Leistung: ★★★★
Fassungsvolumen: 🐟🐟
Heizmethode: mit Holz
Roste, Haken & Abtropfblech 
Thermometer & Rauchabzug 
Teleskop-Räuchertonne
Edelstahl Teleskop Räuchertonne
★★★+
Material:★★★★★
Materialart:Edelstahl
Verarbeitung:★★★
Handhabung:★★
Preis-Leistung:★★★★
Fassungsvolumen:🐟🐟
Heizmethode:mit Holz
Roste, Haken & Rauchabzug 
Thermometer & Abtropfblech X
Teleskop-Räuchertonne
Edelstahl Teleskop Räuchertonne
★★★+
Material: ★★★★★
Materialart: Edelstahl
Verarbeitung: ★★★
Handhabung: ★★
Preis-Leistung: ★★★★
Fassungsvolumen: 🐟🐟
Heizmethode: mit Holz
Roste, Haken & Rauchabzug 
Thermometer & Abtropfblech X
Räuchertonne aus Stahlblech
★★★
Material:★★★
Materialart:Verzinktes Stahlblech
Verarbeitung:★★★
Handhabung:★★★
Preis-Leistung:★★★★
Fassungsvolumen:🐟🐟
Heizmethode:mit Holz
Roste, Haken, Abtropfblech & Rauchabzug 
Thermometer X
Räuchertonne aus Stahlblech
★★★
Material: ★★★
Materialart: Verzinktes Stahlblech
Verarbeitung: ★★★
Handhabung: ★★★
Preis-Leistung: ★★★★
Fassungsvolumen: 🐟🐟
Heizmethode: mit Holz
Roste, Haken, Abtropfblech & Rauchabzug 
Thermometer X

4. Räuchertonnen und das nötige Zubehör

Neben dem Preis ist auch das Zubehör entscheidend. Dieses findet Ihr in der Vergleichstabelle in den beiden unteren Zellen.

Bei den klassischen Räuchertonnen wird die Luftzufuhr meist nur über den Deckel geregelt, moderne Geräte haben zusätzlich einen Luftzufuhrregler im Unter- oder Seitenteil des Gehäuses.

Neben einigen Räucherhaken sind bei den größeren Modellen auch Gitterroste bzw. Fischkörbe, zur waagerechten Räucherung, im Set enthalten. Einige Testgeräte haben außerdem eine integrierte Wasserschale, die zum einem Fett auffängt und zum anderem Wasserdampf erzeugt um den Fisch oder das Fleisch besonders saftig zumachen.

Zusätzlich von Vorteil ist ein integriertes Thermometer, dies kann aber auch recht günstig zusätzlich erworben werden. Die meisten der vorgestellten Modelle haben gleich das gesamte hier genannte Zubehör im Lieferumfang, bei anderen müsst ihr ein Thermometer zusätzlich ordern. 

5. Kurzvorstellung beliebter Räuchertonnen

Barbecook XL Räuchertonne

Barbecook Räuchertonne im TestDie große Variante des Barbecook Räucherofens arbeitet im Gegensatz zu normalen Räuchertonnen mit einer Wasserschale im Inneren die während dem Garvorgang Wasserdampf freisetzt und das Räuchergut daher besonders saftig hält. Das Wasser speichert Wärme und hält die Temperatur sehr lange konstant, was zu gleichmäßigen Räucher-Ergebnissen führt.

Die Luftzufuhr des Barbecook Räucherofens ist einfach über zwei Lüftungsregler beliebig zu steuern. Ihr könnt diese Räuchertonne sowohl in der großen als auch kleinen Ausführung wählen. Insgesamt überzeugt die Räuchertonne von Barbecook mit einer sehr guten Verarbeitung und Qualität. Dank ihres geringen Gewichts ist sie auch sehr gut zu transportieren.

⇒ zum Bericht


El Fuego Portland Räuchertonne

El Fuego Portland RäuchertonneMein persönlicher Favorit unter den Räuchertonnen ist der El Fuego Portland, da er ein optimales Preis-Leistungsverhältnis bietet. Betrieben wird dieses Modell mit Gas wodurch die Hitzeregulierung sehr leicht fällt – besonders für Einsteiger.

Dank einer Wasserschüssel im Innenraum wird das Fleisch bzw. der Fisch beim Smoken besonders saftig. Ihr könnt beim Räuchern die zweite Schüssel mit Räuchermehl oder -chips befüllen und bequem über den 3,5 kW starken Gasbrenner stellen.

Es stehen euch drei Ebenen mit jeweils ca. 32 x 30 cm zur Verfügung. Der Portland ist gut verarbeitet und sehr vielseitig einsetzbar, wodurch er sich besonders für Einsteiger, aber auch erfahrene Profis ideal eignet.

⇒ zum Bericht


Landmann Gas RäuchertonneLandmann Gas Räuchertonne

Der Landmann Gas Räucherofen weiß durch seine erstklassige Verarbeitung zu gefallen. Im Inneren gibt es drei Gitterroste die viel Platz für euer Räuchergut bieten, alternativ können die mitgelieferten Haken genutzt werden um senkrecht zu räuchern.

Die Luftzufuhr lässt sich über zwei Regler, in der Seitenwand und im Deckel, leicht regulieren. Die gute Dämmung ermöglicht konstante Temperaturen im Inneren. Ein Gasbrenner ist bei dem Landmann Räucherofen bereits im Lieferumfang enthalten.

⇒ zum Bericht


Räuchertonne Euro WindkatEuro Windkat Räuchertonne

Diese klassische Räuchertonne aus Edelstahl von Euro Windkat hat eine große Seitentür sowie einen Deckel, wodurch ihr euer Räuchergut einfach in der Tonne platzieren könnt. Die Feuerschale ist sehr massiv und auch ein Thermometer liegt bei.

Mit dem mitgelieferten Zubehör und der Anleitung für die ersten Schritte, könnt ihr sofort loslegen und euren ersten Versuch wagen. Diese Tonne gehört zu den kleineren Modellen mit einer Höhe von 78 cm und einem Durchmesser von gerade einmal 33 cm. Diese Räuchertonne wird klassisch mit Holz befeuert.

⇒ zum Bericht


Nischenmarkt Teleskop Räuchertonne Nischenmarkt Teleskop-Räuchertonne

Dank des stufenlos verstellbaren Gehäuses kann die Teleskop-Tonne nach dem Räuchern platzsparend verstaut werden. Der Tragegriff aus Holz erleichtert den Transport der leichten Räuchertonne aus Edelstahl.

Da sich das Gehäuse bis auf 90 cm ausfahren lässt, ist es auch möglich Aale mit einer Körperlänge von ca. 70-75 cm zu räuchern. Die Größe der Teleskop Räuchertonne kann also beliebig an das Räuchergut angepasst werden. Dieses Modell lässt sich allerdings nur über einen Deckel am oberen Ende öffnen.

⇒ zum Bericht


Nischenmarkt RäuchertonneNischenmarkt Tonne Verzinkt

Die Räuchertonne aus verzinktem Stahl hält die Temperatur im Inneren sehr gut konstant und bietet Platz zum Räuchern. Das mitgelieferte Zubehör sorgt dafür, dass ihr sofort loslegen könnt und schon bald erste Ergebnisse vorzuweisen habt.

Die beiliegende Räucherfibel zeigt euch ganz klar wie ihr vorzugehen habt und erspart mühseliges Suchen nach Räuchertipps. Preislich gehört dieses Modell zu den günstigsten Räuchertonnen.

⇒ zum Bericht


Meine Empfehlung für Räuchertonnen:

Sucht ihr nach einem tragbaren Räucherofen ist eine klassische, runde Räuchertonne zu empfehlen. Dank des niedrigen Gewichts ist ein Transport ohne große Anstrengung möglich. Für wenig Geld erhaltet ihr bereits eine robuste und langlebige Edelstahl-Räuchertonne an der ihr einige Jahre Freude finden werdet.

Alternativ könnt ihr euch auch nach einem noch kleineren und mobileren Gerät aus der Kategorie Tischräucheröfen umschauen. Wenn ihr neben Fisch auch größere Fleischstücke, wie beispielsweise Spareribs oder ein ganzes Hähnchen, räuchern wollt solltet ihr den El Fuego Portland wählen.

Dieser bietet neben viel Platz auch eine wesentlich bessere Handhabung dank der großen Tür, dem integrierten Thermometer sowie dem leicht regulierbaren Gasbrenner.

Du hast eine Frage? Dann hinterlasse doch einfach einen Kommentar. 

4 Kommentare

  1. Hallo Robert,

    ich möchte mir einen Räucherofen aus Edelstahl zulegen und überwiegend Aale bis 81cm räuchern.
    Evtl. aber höchstens 2x im Jahr, dann bloß ca.bis 5,6 Fische auf einmal.
    Welchen Räucherofen kannst du mir empfehlen? Ich muß mit dem Auto und dem Ofen außerhalb meines Wohngebietes zur Räucherstelle fahren.
    Wollte höchstens 300€ ausgeben. Wichtig ist mir ein genaues Thermometer, eine Fettauffangschale -blech und eine gute Isolierung.

    Für deine Antwort schon mal vielen Dank im voraus!

    Viele Grüße,

    Michael

    Antworten
    • Hallo Michael,

      in dem Fall kann ich dir die Räucheröfen von Peetz ans Herz legen. Durch den doppelwandigen Aufbau halten diese Räucherschränke die Hitze sehr gut und auch die allgemeine Verarbeitung ist einfach überragend.

      Mit einem Modell aus Edelstahl triffst du, denke ich, die beste Wahl. Beim mehrmaligen Transport sollte der Ofen doch eine gewisse Widerstandsfähigkeit aufweisen. Das Modell mit einer Höhe von 100 cm ist auch für knapp über 200€ zu haben. Hier kannst du einen ausführlichen Bericht dazu lesen.

      Viele Grüße,
      Robert

      Antworten
  2. Hallo Robert,

    Danke für deine Empfehlungen. ich hätte eine Frage zum El fuego Prtland.
    Kann man mit dem Gerät auf den höheren Roststufen dünnere Steaks bzw. Würstchen die schneller und mit höhere wärmezufuhr gegrillt werden vernünftig grillen? Oder ist dies nur auf der unterste Stufe direkt über das Gasbrenner möglich?
    Ich würde das Gerät kaufen wenn es alle drei Methoden in vernünftiger Qualität kann. Räuchern, Garren, Grillen.
    Danke für eine kurze Auskunft.

    Antworten
    • Hallo Zoltan,

      für Steaks würde ich den untersten Rost und eine hohe Temperaturstufe wählen. Würstchen oder Ähnliches kann man auch auf den beiden oberen Etagen zubereiten. Für gelegentliche Grilleinsätze ist der Portland auf jeden Fall geeignet, sein Spezialgebiet sind aber klar das Räuchern und Garen 😉
      Gruß, Robert

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.